Bild06

Die Temperaturen und das frühlingshafte Wetter ließen schon die kommende Sommersaison erahnen, als der 1. Vorsitzende Daniel Spear am 16. Februar die anwesenden Mitglieder des TCO zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßte.

Nach einer Schweigeminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurden wesentliche Ereignisse des vergangenen Jahres von den beiden Vorsitzenden kurz zusammengefasst.

Besonders erwähnenswert ist hier eine Spende des TCO im Rahmen einer Sammelaktion, die der kleinen Ciara eine OP in den USA ermöglichen soll. Ciaras Lunge hatte sich nach der Geburt nicht komplett entfaltet und der daraus resultierende Sauerstoffmangel führte zu einer irreversiblen Schädigung des Gehirns. Ciaras Feind ist die Spastik in ihren Beinen, die durch die Hirnschädigung verursacht wird und die sie an den Rollstuhl fesselt. Weitere Infos unter https://www.letsgetciarawalking.com.

Angeschafft wurde im letzten Jahr ein Gasgrill, der die Bewirtung von Gastmannschaften erleichtert und von den Mitgliedern auch (nach Voranmeldung) für Grillabende beim TCO genutzt werden kann.

Kritisch erwähnen musste der 2. Vorsitzende Jürgen Stern, dass die Bereitschaft der Mitglieder stark nachgelassen hat, im Rahmen eines Arbeitseinsatzes die Bewirtung des Clubhauses zu übernehmen. Eine Bewirtung muss bei den Medenspielen und LK-Turnieren gewährleistet sein und macht auch außerhalb dieser Highlights den Aufenthalt beim TCO an schönen Sommerabenden attraktiver. Nicht zuletzt sind die Bewirtungseinnahmen auch ein wesentlicher Posten für die Finanzen des TCO. Alle Mitglieder sind daher aufgerufen, sich hier wieder verstärkt einzubringen!

Die Sportwarte Daniel Würmser und Ricarda Brück hatten Erfreuliches zu berichten. In diesem Jahr ist keine TCO Mannschaft abgestiegen, dagegen konnten vier Mannschaften (Damen 30/2, Herren 50, Mixed und Mixed 2) sogar aufsteigen. So kann man beim TCO auch in der kommenden Saison Tennis auf Regionalliga-Niveau genießen. Und auch die erfolgreich angelaufenen Spielgemeinschaft der Herren 50 mit Schwetzingen wird fortgesetzt.
Sehr erfolgreich waren auch die zwei vom TCO durchgeführten LK-Turniere, der 6. Patrick-Lengler-Cup und das sowohl für Herren als auch Damen ausgerichtete 7. LK-Turnier. Der Andrang war so groß, dass sogar Anmeldungen abgelehnt werden mussten.

Die Jugendmannschaften des TCO sind inzwischen wieder fest in das sportliche Leben des TCO integriert, und so konnte die Jugendwartin Rebecca Würmser berichten, dass in der nächsten Saison wieder zwei Jugendmannschaften des TCO antreten werden. Auch am Sommerferienprogramm der Gemeinde wird sich der TCO - wie schon in diesem Jahr – wieder beteiligen. Zwei Jugendliche aus dem Verein wurden im Winter in die Auswahlmannschaft des Bezirks Rhein/Neckar eingeladen und waren mit dieser erfolgreich.

Der TCO hat im letzten Jahr solide gewirtschaftet, wie Geschäftsführer Marcel Seidel anhand konkreter Zahlen zeigen konnte. Zum Ende des Jahres stand ein Überschuß in den Büchern, und auch die Zahl der Mitglieder hat sich im letzten Jahr wieder positiv entwickelt und liegt nun wieder über der „auskömmlichen“ Grenze von 200 Mitgliedern.

Eine schöne Tennisanlage braucht viel Pflege, wie der technische Beisitzer Andreas Horbach (vertreten durch Marcel Seidel) anhand vieler Beispiele aus dem vergangenen Jahr verdeutlichte. Als Beispiel seien hier - neben der alljährlichen Sanierung der Plätze – der Ersatz alter Glühbirnen durch LED-Lampen, die Anschaffung neuer Bänke für die Zuschauer und der Einsatz neuer Beregner genannt. Viel Pflege braucht viele Hände, die bei einem Arbeitseinsatz helfen. Zum Vormerken: Arbeitseinsätze, um die Anlage für die neue Saison fit zu machen, finden am 14. und 21. März statt.

Nach den Berichten der Vorstände wurden dem Vorstand und der Geschäftsführung von den Kassenprüfern eine ordnungsgemäße Buchführung bescheinigt, und so wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Jürgen Stern und die Sportwarte Daniel Würmser und Ricarda Brück in ihren Ämtern bestätigt. Neu besetzt werden musste das Amt des Pressewarts, dass nun von Martin Wilmes übernommen wird, der auch schon in den letzten Jahren für die Gestaltung der Website zuständig war.

Zum Schluß der Hauptversammlung hatte der 2. Vorsitzende noch die angenehme Pflicht, Urkunden für eine 25jährige Mitgliedschaft an Ursula und Alfred Oddey, Louisa Posset, Melissa Tenschert und Andreas Horbach zu verleihen.

Martin Wilmes

 

  • Bild01
  • Bild02
  • Bild03