Zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt fand die Mitgliederversammlung des Tennisclub Oftersheim für das Geschäftsjahr 2020 statt. Nachdem die Versammlung im Februar aufgrund der Corona-Einschränkungen verschoben werden musste, konnte sie im August endlich nachgeholt werden. Und so begrüßte am 19. August der 1. Vorsitzende Daniel Spear die anwesenden Mitglieder des TCO im Freien auf der Terrasse des Clubhauses - auch dies den notwendigen Hygienemaßnahmen geschuldet.

Nach einer Schweigeminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurden die Ereignisse des vergangenen Jahres vom Vorsitzenden kurz zusammengefasst.

Bedingt durch die Corona-Pandemie war das Jahr 2020 ein besonders herausforderndes Jahr, wie der 1. Vorsitzende Daniel Spear betonte. Anfang des Jahres konnten der Weihnachtsbaumweitwurf und die Mitgliederversammlung noch stattfinden. Ab März war dann klar, dass die Corona-Pandemie einen massiven Einfluß auf das Clubleben haben würde. Es wurde im Vorstand diskutiert, wie denn das Tennisspiel beim TCO trotz der Corona-Pandemie möglich sein könnte. Ad-hoc wurde ein Online-Platzbuchungssystem eingeführt. Nach allen Vorbereitungen konnten die Plätze schließlich Mitte Mai unter Auflagen geöffnet werden. Ein Dank gilt den Mitgliedern, die alle nötigen Maßnahmen mitgetragen und sich diszipliniert an die Corona-Regeln gehalten haben.

Alle anderen geplanten Veranstaltungen - u.a. das beliebte Vatertagsturnier und das Sommerfest - mussten coronabedingt leider abgesagt werden.

Die Medenrunde 2020 fand für den TCO nur in sehr eingeschränktem Umfang statt, wie die Sportwarte Daniel Würmser und Ricarda Brück berichteten. Die meisten Mannschaften des TCO wurden zurückgezogen. Erfreulich ist, dass die Herren 30 trotz der vom Verband gesetzten Aufstiegssperre in die Oberliga aufsteigen konnten. Den 1. Platz in ihren Gruppen belegten auch die Herren 40 und die Damen 2. Für diese beiden Mannschaften war ein Aufstieg aber leider nicht möglich. Die geplanten LK-Turniere mussten abgesagt werden, und auch die Winterhallenrunde 2020/21 fiel komplett aus.

Auch im Jugendbereich gab es einige Herausforderungen zu meistern, wie Jugendwartin Rebecca Würmser aufzeigte. Zwar konnten die Junioren U12 an der Medenrunde teilnehmen, der Wettbewerb der ebenfalls gemeldeten Midcourt U10-Mannschaft wurde aber nicht ausgetragen. Auch die Winterhallenrunde 2020/21 fand nicht statt. Immerhin konnte der TCO im August für 20 Jugendliche aus der Gemeinde das Sommerferienprogramm anbieten. Ein Dank gilt den Helfern, die dies möglich gemacht haben.

Finanziell war das Jahr 2020 ebenfalls herausfordernd, was Geschäftsführer Marcel Seidel mit Zahlen belegen konnte. Sowohl Einnahmen als auch Ausgaben blieben hinter den Planzahlen zurück. Dennoch konnte der TCO ein kleines Plus erwirtschaften, sodass der Verein die Corona-Pandemie finanziell bislang solide gemeistert hat. 

Nach den Berichten der Vorstände wurden dem Vorstand und der Geschäftsführung von den Kassenprüfern eine ordnungsgemäße Buchführung bescheinigt, und so wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden der 1. Vorsitzende Daniel Spear, die Jugendwartin Rebecca Würmser, der Geschäftsführer Marcel Seidel und der technische Leiter Andreas Horbach in ihren Ämtern bestätigt. Neu besetzt werden musste das Amt des 2. Vorsitzenden, nachdem Jürgen Stern dieses Amt zur Verfügung gestellt hatte. Sarah Fischer wurde zusammen mit Ihrem Partner Robert Schade als Unterstützung von der Versammlung einstimmig als neue 2. Vorsitzende gewählt. 

Ein besondere Ehrung konnte der 1. Vorsitzende Daniel Spear schließlich zum Abschluss der Versammlung vornehmen. Jürgen Stern, der scheidende zweite Vorsitzende, war insgesamt 19 Jahre lang in verschiedenen Funktionen Mitglied im Vorstand des TCO. Ein solches Engagement verdient eine besondere Anerkennung. Und so wurde Jürgen Stern mit viel Applaus der anwesenden Mitglieder und einem großen Dankeschön des Vereins aus seinem Amt verabschiedet. 

Martin Wilmes

^

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.